Das Isartal hat viel zu bieten


Beste Lage und hervorragende Infrastruktur

Ludwig Dürr Straße und Wenzberg in Icking

Genießen Sie das wunderschöne Isartal


Entfliehen Sie der Hektik des Alltags

Eine Wohlfühloase.

Ein fantastischer Blick auf die Alpen


Atemberaubende Kulisse

Hautnah.

Freizeitspaß für die ganze Familie


Lust auf einen Spaziergang oder eine Biketour?

Icking liegt im wunderschönen Isartal.

Beste Lage und
hervorragende Infrastruktur

Ludwig Dürr Straße und
Wenzberg in Icking

Icking

Lage und Infrastuktur

Icking, nur 25 Minuten südlich von München, liegt an prominenter Stelle oberhalb des Zusammenflusses von Isar und Loisach. Der Blick vom Ortsteil Schlederloh auf die Pupplinger Au ist spektakulär. Und der Starnberger See ist in direkter Nachbarschaft.

Im Hintergrund von Icking schaut man über Zugspitze und Karwendel über das malerische Voralpenland. Im Abendrot zeichnet sich die markante Benediktenwand ab.

Traumhäuser in zentraler Lage in Icking

Im Zentrum von Icking treffen Wenzberg und Ludwig-Dürr-Straße aufeinander. Eine sehr alte Eiche mit einer kleinen Steinmauer macht den Platz zu einem der markantesten und idyllischsten Ecken in Icking. Unsere fünf Häuser liegen ideal platziert in einem ruhigen Wohngebiet, das von großzügigen Anwesen und viel Baumbestand geprägt ist. 

Beste Aussichten

Eine leichte Hanglacke gibt ab dem ersten Stock an vielen Stellen herrliche Ausblicke frei.

Anbindung und Infrastruktur

In 25 Minuten mit dem Auto und in 37 Minuten mit der S-Bahn in Münchens Zentrum
Die Infrastruktur in Icking ist ideal. Über die B11 oder die Garmischer Autobahn ist man in 25 Minuten in der Landeshauptstadt, in 37 Minuten erreicht die S7 von München den Marienplatz. Die S-Bahnstation ist nur 300m entfernt.

Schnelles Netz
Als Vorreiter der Region ist in Icking, auf Initiative der Gemeinde, selbst der Glasfaserausbau fast abgeschlossen.

Nahversorger direkt um die Ecke
Derzeit wird in Laufweite ein großer, moderner REWEMarkt fertiggestellt. In der näheren Umgebung lassen sich verschiedenste landwirtschaftliche Produkte direkt beim Erzeuger beziehen.

Isar, Ickinger Wehr und Starnberger See in der Nähe
Von der Haustür aus kann man ins malerische Isartal joggen, zum Baden ans Ickinger Wehr laufen, oder in einer viertel Stunde nach Ammerland an den Starnberger See zum Schwimmen oder zum Sundowner radeln.

Zahlen und Daten

Die Gemeinde Icking umfasst 16,99 km² und ist die nördlichste Gemeinde des Landkreises Bad Tölz- Wolfratshausen.

Icking liegt auf einer Höhe zwischen 570 und
705 m über dem Meeresspiegel.
Icking hat knapp 3.800 Einwohner

Sie möchten der Hektik der Großstadt entfliehen?

Genießen Sie das wunderschöne Isartal.

Ein perfekter Ort zum Glücklichsein

Kinderkrippe, Kindergarten und Schulen sind bequem zu Fuß zu erreichen
Fußläufig von Ihrem neuen Zuhause befinden sich Kinderkrippe, Gemeinde- und Waldorfkindergarten, Grundschule und das Rainer-Maria-Rilke-Gymnasium Icking. Mittel- und Realschule sind im nahegelegenen Wolfratshausen, eine S-Bahn-Station entfernt.

Die nähere Umgebung bietet eine umfangreiche Auswahl an privaten Bildungseinrichtungen
Montessori Biberkor bietet – in ca. 5km Entfernung mit eigener Busverbindung – eine durchgängige Schullaufbahn vom Kinderhaus über alle Schularten bis zum Abitur. In Irschenhausen ist das renommierte Günter-Stöhr-Gymnasium, in Percha die Munich International School und in Kloster Schäftlarn das katholische Gymnasium mit Internat.

Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie
Das Freizeitangebot in Icking ist immens. Radfahren, Seen, zahllose Biergärten und Ausflugsgaststätten. Die Golfplätze am Bergkramer Hof und München Riedhof sind in unmittelbarer Nähe, etliche weitere in der nähren Umgebung. Icking hat einen Skatepark und einen Tennisclub, im Winter gibt es bei ausreichender Schneelage eine gespurte Loipe. Die Isartrails laden zum Mountainbiken ein und im Winter ist man in gut 30 Minuten an der Garmischer Hausbergbahn. Zahlreiche Skigebiete in der Umgebung haben im Winter abends Ihre Hütten für Tourengeher geöffnet.

Kultur und Tradition
Kulturell bietet das Isartal hervorragende Klassikveranstaltungen, die Ausstellungen im Hollerhaus im Ortsteil Irschenhausen sind in der Region sehr renommiert und das Dorfener Abo ist seit Jahren eine feste Größe in der Kleinkunstwelt.

Sie lieben Sonnenuntergänge am Wasser?

Der herrliche Starnberger See ist nur 10 Minuten entfernt.

Die Umgebung

Ein perfekter Platz für alle Ausflugsziele

Bis heute ist Icking einer der beliebtesten Orte für anspruchsvolle Immobilien im Münchner Süden.

Icking – ein malerischer Ort mit Anziehungskraft
Anfang des vergangenen Jahrhunderts entdeckte die bessere Münchner Gesellschaft das nahegelegene Isartal als Ausflugsort und Sommerdomizil. Vermögende Münchner aber auch Künstler, die von der malerischen Landschaft angezogen wurden, zogen nach Icking und bauten dort Ihre Sommerhäuser und Landsitze.

Morgens auf dem Viktualienmark einkaufenund abends ein romatisches Dinner am See
Beinahe ideal scheint der Ort die Vorteile zweier Welten zu vereinen. Die Landeshauptstadt mit Ihren hervorragenden Berufsperspektiven und einer Infrastruktur, die keine Wünsche offenlässt, ist in einer halben Stunde zu erreichen. Um morgens über den Viktualienmarkt zu schlendern und nachmittags am Starnberger See, bei einem Picknick mit den Einkäufen aus der Stadt, auf den traumhaften Sonnenuntergang zu warten, muss man nicht einmal ins Auto steigen. Die S-Bahn ist in 40 Minuten am Marienplatz, mit den erbeuteten Schätzen im Fahradkorb ist man von Icking in gut 20 Minuten in Ammerland an den schönsten Badeplätzen.

Der Forstenrieder Park – ein Traum für Jogger und Spaziergänger
Auf dem Rückweg von der Arbeit im Wald joggen? Der Forstenrieder Park am Stadtrand bietet ein beinahe unendliches Wegenetz. In der Abenddämmerung lässt sich im städtischen Wildpark oft ein Reh oder Widschwein blicken.

Floß- oder Schlauchbootfahren auf der Isar
Die Bilder der Floßfahrten auf der Isar hat fast jeder vor Augen. An einem lauen Sommermorgen neben den Flößen zur Arbeit zu radeln, garantiert einen ganz besonderen Tag. Die Flöße starten mit Ihren Blaskapellen am Beginn der Pupplinger Au, dem Zusammenfluss von Isar und Loisach, ein Ort der mit seinen lichten Kiefernwäldern und den glitzernden Alpenflüssen von fast magischer Schönheit ist und immer neue Assoziationen weckt. Mal wirkt er wie die küstennahe Provence, ein anderes Mal wie die Wälder der kanadischen Westküste. Ein unvergessliches Erlebnis ist es anstelle mit dem Floß, mit der eigenen Familie im Schlauchboot, die Strecke nachzufahren. Zu Fuß zum Ickinger Wehr. Einen ganzen Nachmittag treiben lassen, ein paar kühle Getränke ans Boot gebunden, Würstchen grillen am Georgenstein und mit der S-Bahn zurück.

Wunderschöne Biergärten und gemütliche Gaststätten mit hervorragender Küche
Ein schickes Abendessen in München ist jederzeit möglich. Aber neben den hochklassigen Lokalen und traditionsreichen Biergärten dort, gibt es auf dem Weg ins Isartal zahllose Ausflugsgaststätten mit hervorragender Gastronomie in idyllischer Lage. In Groß- hesselohe lockt die Waldwirtschaft. An der Isar kommen in dichter Folge Alte Mühle, Bruckenfischer und Aumühle entlang der Floßstrecke mit Ihren spektakulären Rutschen und am Ende der Aujäger in der Pupplinger Au. In Icking selbst bietet der Klostermaier traumhafte Blicke übers Isartal in die nahen Alpen. Selbiges gilt fürs Rittergütl in Irschenhausen, das für seine hervorragende Küche auch in München bekannt ist.

Relaxen am Fluß oder Badespaß am See
Selbstverständlich kann man sich auch im Englischen Garten an den Eisbach legen und am Flaucher in Thalkirchen das kühle Nass genießen. Je weiter man aber nach Süden kommt, desto mehr schöne Plätze findet man entlang der Isar. Unterhalb vom Brucken- fischer bei Kloster Schäftlarn geniessen im Sommer viele den Fluss, der Ickinger Weiher zwischen Isar und Isarkanal ist weit weniger bekannt. Ein Geheimtipp ist der Buchsee, ein kleiner Moorsee zwischen Münsing und Höhenrain beziehungsweise „Hearoa“, wie man hier sagt.

Sie möchten Ruhe und Natur pur?

Der Wald ist nur ein paar Schritte entfernt.

Kultur, Sport & Bergnähe

Der Starnberger See ist nah und über malerische Strecken wie z.B. den Fahrradweg zwischen Höhenrain und Allmannshausen schnell zu erreichen. Ortskundige nutzen gerne die kleinen Badeplätze zwischen Leonie und Ammerland am Starnberger See, die wesentlich weniger frequentiert sind, als die großen Erholungsgebiete in Kempfenhausen und Ambach

Geheimtipp für See-Liebhaber
Der kleine Biergarten der Fischerei Sebald ist ein Geheimtipp, mit hervorragenden Fischspezialitäten nicht nur aus dem See. Kaufen Sie sich die hervorragenden Semmeln mit geräuchertem Seesaibling, ein paar kühle Getränke und mieten Sie sich ohne viel Aufwand gegenüber beim Bootsverleih der Familie Sebald ein kleines Segelboot und verbringen Sie den Nachmittag auf dem See. Von Ammerland kann man mit der See- schifffahrt außerdem das Buchheimmuseum am anderen Ufer in Bernried erreichen.

Ein Gefühl von Saint-Tropez am Starnberger See
Das Undosa/H‘ugos in Starnberg bietet mit seiner stylischen Seeterrasse die etwas südlichere Variante des Münchner Sehen- und Gesehenwerdens. Mit einem Glas Rosé in der Hand, die Füße in den See baumeln lassen, fühlt sich an, wie ein Sommernachmittag in Saint-Tropez.

Kultur in München und Umgebung für verregnete Sonntage
München hat hervorragende Konzerthäuser und Bühnen. Die Museen sind zahlreich, zum Teil von Weltrang und immer in Ihrer Nähe. Es gibt zahllose Festivals und Popkonzerte. Ein Brunch in der Stadt, an einem regnerischen Sonntag, und anschließend eine Ausstellung in den Pinakotheken besuchen, ist eine hervorragende Idee, wenn das Wetter mal nicht mitspielt.

Aber auch im Umland gibt es viel zu entdecken. Der Konzertverein Isartal, wie auch die Konzertreihe „Meistersolisten im Isartal“ veranstalten herausragende Klassikevents. Im traditionsreichen Hollerhaus laden Veranstaltungen und Ausstellungen zum Besuch ein. Murnau und Kochel bringen die Zeit des Blauen Reiters näher und im Freilichtmuseum Glentleiten kann man sich ein Bild des Oberlandes vor 100 Jahren machen.

Ein Paradies für Golfreunde
Für den Golffreund ist der Süden von München ein Paradies, beinahe unzählige, traumhafte Golfplätze laden zum Spiel ein. Nächstgelegen ist der Bergkramer Hof mit einem wunderbaren Alpenblick. In der Senke nahe der Isar liegt sehr malerisch Riedhof. St. Eurach ist überregional bekannt. Unter Golfspielern beliebt ist der edle Landgasthof Vogelbauer im nahegelegenen Egling.

Die Berge zum Greifen nah
Liegt München schon nah zu den Skigebieten, ist es in Icking nochmal weniger Anfahrt. Garmisch und Lenggries sind in direkter Nähe. Mit Kindern empfehlen wir Seefeld wo man an der Rosshütte direkt unterhalb der Liftstation im Parkhaus steht. Unter einer Stunde kommt man nach Christlum am Achensee, wo man häufig ungespurte Abschnitte findet.

Bei guter Schneelage hat Icking eine eigene Loipe, ansonsten empfiehlt sich die nahegelegene Gegend um Wallgau. Für eine kurze Skitour am Feierabend bietet sich der Kolbensattel in Oberammergau an.

Bikerherzen schlagen in Icking höher
Icking ist ein Bikeparadies, sowohl für eine gemütliche E-Biketour an den See, aber auch für ambitionierte Mountainbiker auf den Isartrails, oder in den nahen Bergen, wie zum Beispiel am Herzogstand. Unzählige Rennradfahrer begeistern sich für die kaum befahrenen Straßen beiderseits der Isar, in Richtung Bad Tölz.

Informieren Sie sich unverbindlich.

Wir stehen Ihnen sehr gerne zur Verfügung. Setzen Sie sich mit uns per Mail oder telefonisch in Verbindung
und vereinbaren Sie einfach einen unverbindlichen Termin vor Ort oder bei uns im Büro. 

Tel. +49 (89) 444 54 858, Mobil +49 (0)174 / 304 50 65
Mail:
 info@wspb-wohnbau.de

Perspektiven im Isartal – Das Exposé als PDF

Wolfgang Scherer
Planen + Bauen GmbH
Kistlerhofstraße 70
81379 München

Kontakt

Mobil +49 (0)174 / 304 50 65
Tel. +49 (89) 444 54 858
Fax +49 (89) 444 54 859

→ info@wspb-wohnbau.de
→ www.wspb-wohnbau.de
→ www.wspb-architekten.de

 

Wichtiger Hinweis: Alle Darstellungen aus Sicht des Illustrators. Diese können von der Realität abweichen und/oder Sonderausstattung beinhalten. Möblierung und Ausstattung beispielhaft
und in der Regel nicht Bestandteil des Angebots. Nachbarbebauung und Bepflanzung nicht exakt nachgebildet. Tatsächliche Ausstattung nach Kaufvertrag und Baubeschreibung. Irrtümer vorbehalten.